Richtige Farben in Firefox - ICC-Profil-Erkennung aktivieren!

Wie mancher vielleicht schon weiß, unterstützen nicht alle Programme die ICC-Profilierung. Das sorgt immer wieder für Verwirrung: Man schaut sich zum Beispiel ein Foto mit dem Safari-Browser an und sieht die Bilder farblich korrekt, denn Safari unterstützt Farbmanagement. Ein Kunde schaut sich das gleiche Bild im Web mit Internet Explorer an und sieht etwas ganz anderes.

Und wie sieht’s mit Firefox aus? Seit der aktuellen Version 3.x unterstützt der Browser ICC-Profile - allerdings nur, wenn man ihn lässt. Die versteckte Einstellung dafür muss erst manuell vorgenommen werden. Dazu öffnet man ein Firefox-Fenster und tippt in die Adresszeile „about:config“ ein. Nach dem drücken der Enter-Taste, wird man darauf hingewiesen, dass es nur dann eine gute Idee ist, versteckte Einstellungen zu verändern, wenn man auch weiß was man tut. Nach dem Bestätigen öffnet sich eine Liste mit zahlreichen Einträgen. Mit Hilfe des Suchfeldes lassen sich nun die Einträge die das Wort “color“ enthalten herausfiltern. Als untersten Eintrag findet man nun “gfx.color_management.enabled“. Die Funktion lässt ich einfach durch Doppelklick auf die Zeile aktivieren, so dass der Status der “Value”-Spalte von „false“ auf „true“ springt. Jetzt noch Firefox schließen und erneut öffnen – das war’s schon! Ab jetzt zeigt Firefox die Farben immer richtig.

Ob ein Browser Farbmanagement unterstützt, lässt sich ganz einfach mit unseren Test-Bildern prüfen:


redgreenblue.jpg


junge.jpg


Sehen die Farben des Fotos normal aus? Erscheint das Wort “Red” im zweiten Bild tatsächlich rot; das Wort “Blue” in blau? Falls ja, unterstützt der Browser ICC-Profile. Falls nicht, sollte man sich vielleicht einen Wechsel zu einem anderen überlegen.

14. Februar 2009


Zurück zur Übersicht »